Mit Philipp über die Alpen

Philipps Leidenschaften sind leicht zu identifizieren: Berge und Fotografie – am besten in Kombination. Als Trailrunner, Ultraläufer und Ski-Mountaineer hat er schon extreme sportliche Herausforderungen, wie z.B. den „Transalpine-Run“ oder „Red Bull Der lange Weg“ gemeistert. Und weil er aber nicht nur ein ausdauernder Läufer ist, sondern auch hervorragende Bilder von sich und seinen Mit-Läufern schießt, hat er sich durch die Fotografie ein zweites Standbein aufgebaut. Als Fotograf begleitet und dokumentiert er andere Extrem-Läufer bei ihren Herausforderungen und muss dafür oft schon vor den Kandidaten im Ziel sein – wie er das wohl anstellt? ?

Seine webastoXperience verschlägt ihn deshalb natürlich in die Berge – und zwar in die Alpen.

Drei Länder, ein Gebirge: Slowenien, Kroatien, Italien

Wir dürfen Philipp begleiten, wenn er von seinem Heimatort Bad Reichenhall zu seiner ersten Etappe nach Slowenien in den Triglav Nationalpark aufbricht. Der „Dreikopf“ ist der höchste Berg und das Wahrzeichen Sloweniens. Im gesamten Park gibt es viele Möglichkeiten für Sportbegeisterte zum Wandern und Skitouren gehen.

Und sportlich geht es weiter…

Beides kann man auch bei seinem zweiten Reiseziel Mošćenička Draga in Kroatien. Auf der Halbinsel Istrien kann sich Philipp sowohl sportlich, denn es gibt jede Menge Berge, als auch fotografisch austoben. Die Landschaft ist bekannt für ihr mediterranes Flair und hat natürlich auch im Winter so einigen Augenschmaus zu bieten.

Über Venetien nach Südtirol

Augenschmaus bieten selbstverständlich auch die beliebten Reiseziele Venedig und der Gardasee für alle Italienbesucher. So wie wir Philipp kennen, wird er seinen ganz eigenen Blickwinkel auf die Touristenhochburgen Italiens mitbringen und uns mit eindrucksvollen Fotos in die Landschaft eintauchen lassen. Bevor er sich wieder zurück in die Heimat aufmacht, legt er noch einen Zwischenstopp bei den Drei Zinnen ein. Die kennt er durch einige Wettkämpfe und Shooting-Aufträge schon so gut, so dass wir auch hier gespannt sein dürfen auf seine ganz persönlichen Hotspots der Südtiroler Berge.

Cozyfeeling auf vier Rädern

Abgesehen von den Südtiroler Bergen klingt die ganze Tour wie eine nette Reise durch mediterranes Klima. Nicht zu vergessen ist allerdings: Sie findet im Dezember statt und wird durch die niedrigen Temperaturen in den Bergen weniger gemütlich sein als wir uns das vielleicht so vorstellen. Moment mal, weniger gemütlich? Philipp ist ja nicht mit einem x-beliebigen Fahrzeug unterwegs, sondern mit dem Xperience Car – seinem „Daheim“ auf vier Rädern mit eingebautem Cozyfeeling. Dann wird’s ja doch gemütlich! ?